MENÜ

News, Infos und Termine

Besuch bei Schweinen, Eseln und Co

Exkursion der 5. Klassen auf dem Emshof

Die 5a besuchte den Emshof bei strahlendem Sonnenschein

Auf Tuchfühlung mit dem Borstenvieh

Bei der Kartoffelernte

Die 5c hatte ebenfalls Glück mit dem Wetter.

Nach der Ernte mussten die Kartoffeln abgeschrubbt werden.

Frühstück im Freien

erstes Treffen der 5b...

... bei nicht so gutem Wetter. Dafür aber mit tollen Pfützen!

Auch Reinigung gehört zur Arbeit auf dem Bauernhof.

An drei Mittwochen zu Beginn des Schuljahrs besuchten die fünften Klassen in Begleitung ihrer Klassenlehrer:innen und ihrer fitten Paten den Emshof in Telgte.

Im Folgenden berichten Schülerinnen und Schüler der 5a von ihren Erlebnissen auf dem Bauernhof:

Unser Ausflug zum Emshof war am 8. September. Die Vorfreude war riesig! Manche Kinder kamen mit dem Fahrrad, andere wurden von ihren Eltern mit dem Auto gebracht. Schon zu Beginn trafen wir auf verschiedene Tiere: So probierten manche Kinder – während wir darauf warteten, dass alle ankamen – Heuschrecken zu fangen und alle bewunderten den alten Kater Lui mit seinem majestätisch glänzenden, schwarzen Fell.

Am Sammelplatz angekommen, stellten sich die Betreuer:innen des Emshofs vor und wir wurden mithilfe von Tierkarten in Gruppen eingeteilt. Es gab die Gruppen „Esel“, „Hühner“, „Schweine“ und „Schafe“. In den Gruppen wurden die Tiere zunächst versorgt. Dann konnten die Kinder zum Beispiel mit den Eseln spazieren gehen und sie putzen, die Schweine und Schafe füttern und Federn bei den Hühnern sammeln. Außerdem erklärten die Betreuer:innen allerlei Nützliches über die Tiere.

Danach sind wir wieder zum Sammelplatz zurückgekehrt und haben gefrühstückt und gespielt. Besonders beliebt war dabei das Holzhäuschen neben der Spielearena. Nach dem Frühstück ging es auf den Kartoffelacker. Die Ernte der Kartoffeln war sehr spannend und machte viel Spaß. Jede Gruppe hat richtig viele Kartoffeln ausgegraben. Schließlich mussten wir die Kartoffeln sortieren und waschen. Die Kartoffeln, die keine Kratzer hatten, wurden zum Verkauf gebracht, aber so viele Kartoffeln hätten die Kinder und Lehrerinnen und natürlich auch die Gruppenleiter:innen auch gar nicht essen können. Die Kartoffeln mit kleinen Macken haben wir dann in kleine Würfel geschnitten, sodass sie vom Emshof-Team über dem Lagerfeuer zu Bratkartoffeln – unserem Mittagessen - weiterverarbeitet werden konnten. Unsere selbst geernteten und verarbeiteten  Bratkartoffeln haben großartig geschmeckt!

Nach dem Essen schwärmten die Kinder noch einmal aus: Man durfte sich ein weiteres Tier aussuchen, über das man noch etwas erfahren wollte, Äpfel ernten oder in der Spielarena spielen. Und so schnell der Tag angefangen hatte, so hörte er auch wieder auf und die Sextaner:innen gingen fröhlich, aber auch etwas müde nach Hause. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei, aber alle hatten einen schönen Tag.

Aktuelle Nachrichten

-> zurück zur Übersicht