MENÜ

News, Infos und Termine

Gemeinsam Viele(s) bewegen

Vollversammlung „Gute gesunde Schule“

Austausch und Spiele im großen Kreis in der Aula

Verabschiedung: Leider muss sich die Schule von diesen sozial engagierten Schülerinnen und Schülern trennen - toitoitoi fürs Abi!

Die ganze Mannschaft "Gute gesunde Schule"

Am Donnerstag, 14. März 2019, trafen sich alle an der Umsetzung des Projekts „Gute gesunde Schule“ Beteiligten. Über die im laufenden Schuljahr bislang durchgeführten Projekte wurde berichtet und deren Umsetzung evaluiert. Mit einem von den Sporthelfern durchgeführten „Aufwärmspiel“ begann das Treffen.
Im Anschluss tauschten sich zunächst die Fitten Paten ihre Erfahrungen mit den 5. Klassen aus. Hier zeigte sich schnell, wie wichtig die umgesetzten Projekte im Hinblick auf die Stärkung der Klassengemeinschaft sind. Der erstmalig und ursprünglich für die Klassen 7 durchgeführte Projekttag „Spider“ wurde auch von den jüngeren Schülerinnen und Schülern nachgefragt und in altersangepasster Weise durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurden mittels Filmsequenzen Kommunikationsregeln gemeinsam erarbeitet und in der Klasse visualisiert. Die Resonanz der Klassen war derart positiv, dass bereits über eine Ergänzung und Weiterentwicklung des Projekts nachgedacht wird. Unterstützt werden die Fitten Paten hierbei von Frau Frönd. Die Sozialarbeiterin geht davon aus, dass das Projekt zukünftig noch stärker nachgefragt werden wird, und betonte, dass es für die Fitten Paten eigentlich kein größeres Lob geben könne.

Auch im Hinblick auf den Projekttag „8 vor Alkohol“ erwies sich der Austausch als besonders gewinnbringend. Für die Schülerinnen und Schüler ist es außerordentlich wichtig, dass in den unteren Jahrgangsstufen insbesondere auch über die negativen Folgen von Alkohol berichtet wird und authentische Erfahrungen thematisiert werden. Im Gespräch wurde zudem deutlich, dass ein Wiederaufgreifen des Projekts zu einem späteren Zeitpunkt sehr effektiv wäre.

Das Thema „Mobbing“ wurde im Zivilcourage-Projekt angesprochen und die Schülerinnen und Schüler wurden für den Slogan „Hinsehen statt Wegschauen“ sensibilisiert. Auch die Lernenden der Jahrgangsstufe 6 äußerten sich positiv zu dem Projekttag „Stress lass nach“, da der Lernzuwachs als besonders hoch eingeschätzt wurde.

Sehr aktiv waren auch die Medienscouts, die sich im Bereich „Cyber-Mobbing-Prävention“ in der Jahrgangsstufe 6 engagiert haben. Außerdem wurden die Eltern zu einer Eltern-LAN eingeladen, um den Erziehungsberechtigten die von Computerspielen ausgehende Faszination näher zu bringen. Es zeigte sich zudem, dass immer mehr Klassenlehrer die Medienscouts in ihre Klassen einladen, wenn es Probleme mit WhatsApp gibt, um beispielsweise Kommunikationsregeln gemeinsam zu erarbeiten. Zuständig sprachen sich die Medienscouts auch für die Medieneinführung in der Jahrgangsstufe 5 aus.

Nach erfolgreicher Evaluation der Projekte wurden die engagierten Schülerinnen und Schüler der Q2 verabschiedet, die sich in den vergangenen Jahren im Hinblick auf die Umsetzung der angesprochenen Projekte in ganz besonderer Weise engagiert haben. Neben dankenden Worten erhielten sie ein kleines Präsent, um ihnen symbolisch zu zeigen, wie wichtig sie für die Schulgemeinschaft waren und sind. Für die Zukunft wünschen wir auch auf diesem Weg nur das Beste!

Judith Hölscher

Aktuelle Nachrichten

-> zurück zur Übersicht