MENÜ

News, Infos und Termine

Neues aus Guatemala

Freundeskreis Guatemala hilft in Corona-Zeiten

Unser Partner im Sozialprojekt zum Schulausbau in Guatemala wendet sich mit einem offenen Brief an die Schulgemeinde des Gymnasiums St. Mauritz:

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Eltern,

wir hoffen euch geht es allen gut und ihr seid gesund!

Genauso wie am Mauritz läuft aktuell der Schulbetrieb an eurer Partnerschule Vasconcelos in Guatemala gerade nicht normal ab. Wir hatten in den letzten Wochen viel Kontakt zu unseren Architekten Luis und Estuardo und würden euch gerne an dieser Stelle über die Lage in Guatemala informieren.

Die Schulen sind zurzeit geschlossen und auf unseren Schulbaustellen in der Region Sololá kann leider nicht wie bisher gearbeitet werden. Auch in Guatemala haben die unterschiedlichen Landesteile unterschiedliche Regelungen und Maßnahmen zur Coronabekämpfung ergriffen. Es gibt Schwierigkeiten vor allem entlegenere Gegenden zu erreichen und man kann nicht mit Sicherheit sagen, welche Informationen in welcher Geschwindigkeit in den Dörfern ankommen.

Luis und Estuardo haben nach wie vor einen guten Kontakt zu den Gemeinden in unserer Projektregion und stehen auch mit der Gemeinde und der Schule in Vasconcelos in Kontakt.

Obwohl es in Guatemala Lebensmittel- und Sozialhilfen für diejenigen Familien geben soll, die es benötigen (z. B. weil die Eltern ihre Arbeit verloren haben), ist die Verteilung und Sicherstellung der Leistungen schwierig.

Vom Freundeskreis Guatemala wollen wir die Familien vor Ort kurzfristig mit Lebensmitteln unterstützen. Dazu haben wir eine extra Spende in Höhe von 700 Euro beschlossen. Von diesem Geld wurden Lebensmittel gekauft und an die Familien verteilt.

Langfristig wollen wir natürlich unsere Schulbauprojekte weiterführen. Konkret werden wir dafür sorgen, dass kein Arbeiter auf den Baustellen seinen Arbeitsplatz verliert, obwohl gerade nicht gebaut werden kann. Luis bezahlt seine Arbeiter also aktuell weiter, damit diese ihre Familien ernähren können. Zudem treiben wir auf Initiative von Luis eine Bambusplantage voran, auf der auch nachhaltiger Anbau von Lebensmitteln betrieben wird. So geben wir eine weitere Perspektive. Damit sichern wir zum einen die Bildung für die Kinder, aber auch viele Arbeitsplätze für die Eltern der Familien.

Deswegen ist eure Unterstützung gerade jetzt auch weiterhin wichtig.

Über den aktuellen Stand werden wir euch weiter auf dem Laufenden halten und wir hoffen, dass sich die Situation bald verbessert und es dann auch auf den Baustellen weiter gehen kann.

Bleibt gesund! Viele Grüße

Euer Freundeskreis Guatemala

Aktuelle Nachrichten

-> zurück zur Übersicht