MENÜ

LEBEN ENTDECKEN

Lernen zwischen Fördern und Fordern

Jede Klassen- oder Kursgemeinschaft setzt sich zusammen aus Kindern und Jugendlichen mit individuell ganz unterschiedlichen Begabungen. Auch im Individuum entfalten sich kognitive, soziale, emotionale und andere Begabungen nicht unbedingt synchron. Trägt man dieser grundsätzlichen Inhomogenität von Entwicklungsprozessen Rechnung, so kommt es darauf an, ein Lernklima zu schaffen, in dem individuelle Stärken gefördert und Schwächen ausgeglichen werden könnten, um die optimale Entfaltung der persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers zu gewährleisten.
Die Überzeugung, dass jeder junge Mensch Anspruch auf die Unterstützung bei der Entwicklung seiner individuellen Qualitäten hat, entspricht dem christlichen Leitbild unserer Schule.

mehr...