MENÜ

Ruhiger lernen in Doppelstunden

Der überwiegende Teil der Unterrichtsstunden sind Doppelstunden. Dies…

  • schafft die zeitlichen Voraussetzungen für Phasen des selbständigen und intensiven Erarbeitens und Übens im Unterricht.
  • bildet die Grundlage für neue Lern- und Arbeitsformen, z. B. für das kooperative Lernen.
  • verhindert den schnellen Wechsel und die Überfülle von Fächern und Themen im Verlauf eines Schultages.
  • erleichtert Maßnahmen zur Binnendifferenzierung und damit eine intensivere Förderung jedes einzelnen Schülers entsprechend seinen Fähigkeiten.
  • erlaubt längere Experimentierphasen in den Naturwissenschaften, gründlichere Recherchen in den Gesellschaftswissenschaften und aufwändigere Formen der Textproduktion in den geisteswissenschaftlichen Fächern.
  • bedeutet weniger Raumwechsel und bringt dadurch Ruhe in den Schultag.
  • reduziert das Gewicht der Schultasche.