Donnerstag, den 08. Februar 2018

Damit sich Auschwitz nicht wiederholt

Gedenktag zur Befreiung von Auschwitz

Am Mittwochmorgen, 31. Januar 2018, trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2, um der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau vor 73 Jahren, am 27. Januar 1945, zu gedenken.Die Schülerinnen und Schüler des Zusatzkurses Geschichte in der Jahrgangsstufe Q2 bei Frau Mischnat hatten in den letzten Unterrichtsstunden für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler eine Gedenkfeier vorbereitet. Sie informierten über die NS-Zeit und stellten ihrem Publikum einen emotionalen Zeitzeugenbericht vor, in dem ein ehemaliger KZ-Insasse über die dort herrschenden grausamen Zustände sprach.
Zum Schluss wurden die Zuhörer mit Zitaten konfrontiert und die Frage wurde aufgeworfen, warum wir der Befreiung von Auschwitz gedenken.
Das Gedenken an die Befreiung von Auschwitz gibt Anlass, auch in unserer Schule jedes Jahr erneut die Erinnerung an die vielen Opfer des Nationalsozialismus wachzuhalten und die dunkle Vergangenheit und das Schicksal vieler unschuldiger Menschen nicht zu vergessen, damit solche schrecklichen Ereignisse wie der Holocaust keine Wiederholung finden.

Charlotte Brockmann, Jgst. Q2