Dienstag, den 27. Februar 2018

„Phæno“: Naturwissenschaften zum Anfassen

Exkursion der Q1 zum Science-Museum in Wolfsburg

Gruppenbild mit Phæno

Ein haarsträubender Versuch

Wer springt am weitesten?

Ein schwieriger Balanceakt

Einen Tag lang sind knapp 40 Schülerinnen und Schüler der Q1 unter der Begleitung der Physiklehrer Elmar Knocks und Mark Schmitz in die faszinierende Welt der naturwissenschaftlichen Phänomene eingetaucht. Benjamin Kern berichtet von seinen Erlebnissen:

Anfang Februar machten sich die Physikkurse und weitere naturwissenschaftlich interessierte Schüler der Q1 mit dem Bus auf den Weg zum „Phæno“ in Wolfsburg. Gegen 12.00 Uhr erreichten wir erwartungsvoll den imposanten Museumsbau aus dem Jahr 2005.

Nach einer kurzen Begrüßung durch einen Museumsmitarbeiter konnten nun auf mehreren Ebenen verschiedene naturwissenschaftliche Bereiche erkundet werden. Vier kurzweilige Stunden beschäftigten wir uns mit mehr als 300 interaktiven, anschaulich präsentierten Experimenten aus den Themenbereichen Leben, Sehen, Energie, Dynamik, Spürsinn und Mathematik.

Sehr beeindruckend war der mehr als fünf Meter hohe Feuertornado. Im „schiefen Raum“ verlor man schnell die Orientierung und spätestens nach Stromschlägen einer Spannungsquelle standen die meisten unter Strom.

Fasziniert von den vielen phaenomenalen Exponaten haben wir gegen 16.00 Uhr gut gelaunt die Heimreise angetreten.

Benjamin Kern