Donnerstag, den 07. September 2017

Tolle Atmosphäre trotz Regens

6b gewinnt mit Tischdekoration

Buntes Treiben auf dem neu gestalteten Mauritz-Schulhof

Die St-Mauritz-Geburtstagstorte

Auch die stellvertretende Schulleiterin a. D. Monika Lepszy gab sich die Ehre und schnitt mit Schulleiterin Anke Wilkens die Torte an. Dazu gab es standesgemäß ein Geburtstagsständchen: "Happy Birthday, St. Mauritz..."

Sieger im Dekorierwettbewerb: Schülerinnnen und Schüler der Klasse 6b mit ihren Eltern

Anders als beim letzten Schulpicknick waren die Wetterbedingungen diesmal etwas bescheidener, allerdings tat dies der Stimmung keinen Abbruch, als am vergangenen Mittwoch, 6. September, um 16 Uhr das Schulpicknick zum 120. Schulgeburtstag von der Leiterin des Kulturkreises St. Mauritz, Uta Hertel, eröffnet wurde. Neben Grillfleisch und Würstchen gab es jede Menge Softdrinks und sogar einen Stand mit alkoholfreien Cocktails. Passend zum 120. Schulgeburtstag durfte Schulleiterin Anke Wilkens eine St-Mauritz-Geburtstagstorte anschneiden - und auch probieren.

Klassenweise hatten sich Schüler und Eltern für diese Feier eine kreative Tischdekoration ausgedacht. Die besten drei wurden prämiert, so bekam beispielsweise ein Tisch mit Stranddekoration den dritten Preis. Gewonnen haben die Schülerinnen und Schüler aus der 6b, die mit ihren Eltern das Schullogo als Dekoobjekt verarbeitet haben und geschlossen mit weißer Oberbekleidung erschienen. 

Neben dem gemeinsamen Essen gab es die Möglichkeit, Schulkekse zu probieren und Ausstechförmchen zu erwerben, sich über den Förderverein zu informieren und sich mit dem Sozialprojekt für Guatemala vertraut zu machen. An den Ständen für Getränke, Wertmarken und am Grill halfen fleißig Schülerinnen und Schüler, damit die Veranstaltung ein Erfolg werden konnte.

Organisiert und geplant wurde das Event vor allem von Eltern der Schule mit ihrem Vorsitzenden Robert Fraude, die sich sehr über die gute Stimmung und das zahlreiche Erscheinen freuten: "Es war ein sehr schöner Auftakt zum neuen Schuljahr!"

Thorsten Müller