MENÜ

LEBEN ENTDECKEN

Neuer Partner engagiert sich in Guatemala

Der Freundeskreis Guatemala e.V. ist seit über drei Jahren Partner unserer Schule. Der Verein aus Telgte engagiert sich seit mehreren Jahrzehnten in Guatemala und setzt sich in einzelnen Regionen erfolgreich in der Entwicklungszusammenarbeit ein. Ein wichtiges Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen eine Chance auf eine gute Schul- und Berufsausbildung zu eröffnen

Entstanden ist der Freundeskreis Zentralamerika aus der Initiative einiger junger Leute aus Telgte. Sie gründeten den Verein im Jahr 1992 nach einer Reise nach Guatemala. Damals herrschte noch Bürgerkrieg und die Gruppe aus Deutschland hatte erlebt, wie groß die Not der Menschen in vielen Gegenden des Landes war. Die ersten Projekte konzentrierten sich auf den Gesundheitsbereich. Nach und nach kristallisierte sich der Bildungssektor als dauerhafter Schwerpunkt heraus.
Aktuell hat der Freundeskreis Guatemala rund 130 Mitglieder, darunter etwa 25 Aktive. Unter ihnen sind auch etliche Ehemalige des St. Mauritz.

Neue Chancen durch neue Schulen

Spenden nutzt der Freundeskreis Guatemala, um in den ländlichen Regionen Guatemalas, den Bau von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zu unterstützen. Die Kinder und Jugendlichen erhalten so eine grundlegende Ausbildung und sind in der Lage, ihre Lebenssituation und ihre Chancen in der Gesellschaft zu verbessern. In der Projektregion leben vor allem Nachfahren der Maya, die in der guatemaltekischen Gesellschaft nach wie vor benachteiligt sind.
Zuhause in Deutschland – besonders in Telgte und Umgebung – will der Freundeskreis Zentralamerika ein Bewusstsein für die Probleme der Einen Welt und speziell für die Situation in Guatemala wecken. Unter anderem engagiert sich der Verein für den fairen Handel und ist mit einigen Partnern seit dem Jahr 2005 Träger des "Telgte Kaffee".

In den letzten Jahren hat sich auch viel am Gymnasium St. Mauritz getan. Durch die jährlichen Solidaritätsläufe und diverse andere kulturelle Veranstaltungen konnten bereits über 30.000 Euro gesammelt werden. Mit dieser großen Summe können wir als Schulgemeinde dazu beitragen, dass in Sololá neue Klassenräume gebaut werden können.
Das erste Ziel ist geschafft. Jetzt heißt es fleißig weiter sammeln, um weitere Projekte unterstützen zu können.

Weitere Informationen zum Freundeskreis Guatemala gibt es unter
www.freundeskreis-guatemala.org.

(Fotos: Freundeskreis Guatemala)

Unser Engagement

In Kooperation mit dem FZA führen wir jährlich einen Solidaritätslauf durch. Die Einnahmen kommen dem Projekt zugute. Natürlich können auch Spenden außerhalb des Laufes helfen, das Schulbau-Projekt in Guatemala zu unterstützen.

Spenden dürfen gern auf folgendes Konto überwiesen werden:

Empfänger:  Gymnasium St. Mauritz
IBAN:
          DE02400602650002007958
BIC:
           GENODEM1DKM

weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie in unserer Broschüre:

Der Freundeskreis Guatemala unterstützt den Bau von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Guatemala.
Einige der Aktiven des Vereins: Im Jahr 2014 haben sie in Telgte einen Spendenlauf organisiert, damals noch unter dem ursprünglichen Namen Freundeskreis Zentralamerika (FZA).
Regelmäßig besuchen Mitglieder des Vereins die Projekte: Dabei steht auch schon mal eine spielerische Deutschstunde auf dem Programm.

Aktuell

Hier erfahrt ihr mehr zum Schulbauprojekt:

Zur Seite des Freundeskreises Guatemala e.V.

Informationen zum Projekt

Hier finden Sie unsere Informationsbroschüre zum Download: