MENÜ

Das Moderationsteam

Das Projekt erfährt immer wieder eine reflektierte Erweiterung. So wird zusätzlich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Q1 und Q2, die nicht nur aus dem Fitte-Paten-Team stammen, dahingehend ausgebildet, dass ihre Moderationskompetenz gestärkt wird. Diese Fähigkeiten finden Einsatz bei der Durchführung eines Elternabends zum Thema „Immer diese Streitereien!“ für Eltern der Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6, bei der Gestaltung von Projekten zum Thema „Cybermobbing“ in der Unter- und Mittelstufe (s. Medienerziehung), bei der schulinternen Ausbildung der neuen Sozialräte in der Stufe 5 (s.o.) oder auch bei der Begleitung von Konfliktgesprächen. Sie bereiten den thematischen Einstieg der in jedem Halbjahr mindestens einmal stattfindenden Vollversammlungen aller Fitten Paten der Klassen vor und sorgen mit spielerischen Ideen für eine entspannte Atmosphäre.

Die Ausbildung zu Moderatoren wird von der Kommunikationstrainerin Sibylle Rosenberger in einem mehrtägigen Lehrgang durchgeführt. Finanziell wird dies durch die Technikerkrankenkasse unterstützt. Anhand des Eisbergmodells werden den Schülerinnen und Schüler die Hinter- und „Untergründe“ von Kommunikation verdeutlicht, so dass auf dieser Basis an Konfliktlösungsstrategien gearbeitet werden kann. Die erfolgreiche Arbeit konnte bei der Durchführung eines Elternabends zum Thema „Immer diese Streitereien!“ dokumentiert werden.

Ein neues Konzept, das von den ausgebildeten Schülerinnen und Schülern des Moderationsteams in Angriff genommen wird, ist das Projekt „Freunde helfen Freunden“, bei dem Schülerinnen und Schüler der Stufe 8 begleitend Schülerinnen und Schülern der Stufen 5-7 zur Seite stehen, um organisatorische und strukturelle Probleme (Pünktlichkeit, regelmäßiges Erledigen von Hausarbeiten, Abgabe von Entschuldigungen…) in den Griff zu bekommen.